Fortschrittliche Biokraftstoffe


Der MVaK steht für ein wichtiges Ziel: Die sinnvolle Nutzung geeigneter pflanzlicher Abfälle und Reststoffe zur Produktion fortschrittlicher Biokraftstoffe. Der Verband repräsentiert Unternehmen, die geeignete pflanzliche Abfall- und Reststoffe, überwiegend Altspeisefette und -öle sowie Abfallfettsäuren, aufbereiten, zu hochwertigen Kraftstoffen verarbeiten oder mit den Ausgangsstoffen und Fertigprodukten handeln.

Diese hochwertigen Kraftstoffe werden als fortschrittliche Biokraftstoffe bezeichnet. Denn fortschrittliche Biokraftstoffe ermöglichen hohe Treibhausgasemissionseinsparungen, weisen ein niedriges Risiko indirekter Landnutzungsänderungen auf und konkurrieren nicht direkt um landwirtschaftliche Flächen für die Nahrungsmittel- und Futtermittelproduktion. So steht es in der Richtlinie (EU) 2015/1513 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 9. September 2015.